AISTech 2022, die Iron & Steel Technology Conference und Exposition, ist vom 16. bis zum 18. Mai wieder internationaler Treffpunkt und Austauschplattform für die aktuellen Entwicklungen der weltweiten Stahlproduktion. Dekarbonisierung, Nachhaltigkeit, der Einsatz neuester Digitaliserungstechnologien sowie die Optimierung der Prozesse durch Einsatz von künstlicher Intelligenz und Simulationen sind die zentralen Themen, die derzeit die Eisen- und Stahlprozesse vorantreiben.

Das Team der AMEPA America Inc. präsentiert hier seine neuesten und bewährten Messysteme, die vom flüssigen Stahl bis zum fertigen Bauteil die Prozessschritte begleiten. Dabei kommt der neuen Generation der AMEPA Schlackeerkennung ESD 300 und ESD 400 für die optimale Nutzung der eingesetzten Ressourcen in der Stahlherstellung eine besondere Bedeutung zu. Die digitale Übertragung und Auswertung der relevanten Messwerte erhöht die Empfindlichkeit und Zuverlässigkeit der Schlackeerkennung noch weiter und ermöglicht zeitgemäßen Fernwartungszugriff. Die Angusserkennung steigert deutlich die Prozesssicherheit beim Einsatz von Schattenrohrmanipulatoren. Und mit der regelbasierten Datenanalyse existiert jetzt ein Werkzeug zur Optimierung der Produktionsprozesse und der Verfügbarkeit der Anlagen. Mit bereits über 3600 insstallierten Pfannen beweist sich hier AMEPA als Weltmarktführer.

Durch die notwendige Transformation zu Green Steel und die Herausforderungen durch die weltpolitischen Ereignisse ist der Austausch auf der AISTech, ein agiles, spannendes und hochaktuelles Forum. Genau deshalb sind wir auch live vor Ort.